1956

 

Differenzen mit dem Zentralverband der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften haben die Ahrweiler St. Sebastianus-Bürger-Schützengesellschaft. Wortführer ist der amtierende Schützenkönig Edler von Groote, siehe Briefwechselverkehr Verein/Bund. Resümee: Die Ahrweiler Schützengesellschaft genießt eine Außenseiterstellung mit entsprechenden Konsequenzen.

 

Das im Bezirksverband ausgetragene Qualifikationsschießen der silbertragenden Könige findet wiederum bei St. Hubertus Sinzig für das 4. Bundesfest vom 13.09. - 14.09.1956 in Mönchengladbach statt. Sieger und damit qualifiziert, Werner Geef, von der St. Hubertus Schützengesellschaft Sinzig.

 

7. Bezirkskönig -historisch- wird 1956 Franz Helmut Müller von St. Sebastianus Bad Bodendorf. (Das Fest findet am 09.09.1956 bei St. Marien Bad Breisig statt)

Vom 13. -14.09.1956 findet in Mönchengladbach das 4. Bundesfest mit Königsschießen statt. Bundeskönig wird Hans Hostert von St. Hubertus Bad Honnef.

Berthold Auerbach, Güls wird zum zweiten Mal "Diözesankönig" in Mönchengladbach.

 

Am 16.10.1956 verstarb Herr Generalpräses Dr. Peter Louis. Eine treibende Kraft für die Gründung des Diözesanverbandes Trier und deren Bezirksverbände. Ihm ist das Schützenwesen im rheinischen Raum zu verdanken.

 

Nach dem Tode von Dr. Peter Louis 1956 setzte der neue Generalpräses Karl Lampertz mit dem Bundesmeister des Bezirksverbandes Trier, Peter Sauerwein, die Bemühungen fort, dass sich die Bezirksverbände formierten und Bruderschaften sich diesen anschlossen.

Der Bezirksverband Mittelrhein-Untermosel wählt Jakob Klein und Moritz Hartmann zu ihrem ersten und zweiten Bundesmeister.

 

Auch ein neuer Diözesanbundesmeister wird gewählt; Landrat Jakob Jost. Der Bezirksverband Verband Maria-Laach wählt Karl Schlegel zu seinem Bundesmeister (bis 1960 im Amt).

 

In den Jahren 1956/57 wird unser Bezirksverband 25 Jahre alt. Wer geglaubt hatte, dass dies ein Anlass zum Feiern sei, musste sich eines Besseren belehren lassen. Noch zu groß waren die Probleme, die die Mitgliedsvereine mit sich selbst hatten. Kurzum, es findet keine Jubiläumsfeier statt.