Geistlicher Impuls für den Monat Juni 2021

Die Geschichte von der Kuh und dem Schwein

Ein reicher Mann beklagte sich bei seinem Freund: "Die Menschen mögen mich nicht, sie nennen mich geizig und habsüchtig; dabei habe ich doch in meinem Testament verfügt, dass mein ganzes Vermögen einst einer wohltätigen Institution gehören soll." Der Freund antwortete ihm: "So höre die Geschichte von der Kuh und dem Schwein: Das Schwein kam zu Kuh und jammerte: 'Die Menschen sprechen immer nur über deine Freundlichkeit. Zugegeben: Du gibst Milch! Doch von mir haben sie viel mehr: Schinken, Speck, Borsten. Und selbst meine Füße verspeise sie. Und doch hat mich niemand gern. Für alle bin ich bloß das Schwein. Warum?' - Die Kuh dachte einen Augenblick nach und sagte dann: "Vielleicht ist das so, weil ich gebe, während ich noch lebe."

 

Quelle: Willi Hoffsümmer, Kurzgeschichten 1, Nr. 132