Bezirkskönigs- und Prinzenvogelschießen (Historisch) auch Hochfest des Bezirksverbandes genannt

Dieses Schießen ist, gegenüber anderen Bezirksverbänden im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften wohl einmalig. Feiern die anderen Bezirksverbände ihr Hochfest so, dass dort, wie bei unserem Qualifikationsschießen der amtierenden silbertragenden Könige, ihren Bezirkskönig und damit den König der Könige ermitteln, der dann für das Bundeskönigsschießen qualifiziert ist, war der Gedanke der Gründungsväter in unserem Bezirksverband der, neben diesem Qualifikationsschießen, einen Bezirkskönig auszuschießen, wie in den Mitgliedsvereinen, die dann Majestät aller Mitgliedsvereine ist. Da dieses Schießen auf historische Art (Holzvogel) ausgetragen wird, hat der Bezirksverband Rhein-Ahr, neben einer sportlichen Bezirksmajestät in den verschiedenen Klassen, auch eine historische Majestät. Diese haben nur repräsentative Pflichten und sind nicht für ein übergeordnetes Schießen (Diözesan- bzw. Bundeskönigs- und Prinzenschießen) qualifiziert.

 

Das Bezirkskönigs- und Prinzenvogelschießen wurde nach Gründung des Bezirksverbandes erstmals 1933 ausgetragen und findet seit 1966 immer auf der Anlage des Mitgliedsvereins, aus dessen Reihen der/die amtierende Bezirkskönig/in kommt. Es sei denn, dass der Mitgliedsverein keinen Schützenplatz hat bzw. aus technischen oder aus Kapazitätsgründen nicht in der Lage ist, diese Großveranstaltung durchzuführen. Dann wird unter den Mitgliedsvereinen, die sich um die Veranstaltung bewerben, ausgelost.

 

Bitte links jeweils auf die Veranstaltung drücken und die Informationen sind je nach Größe zum lesen oder drucken bereitgestellt.

 

Qualifikationsschießen der Königinnen und Könige der Mitgliedsvereine zur Teilnahme am Bundeskönigsschießen

Dieses Schießen wird einmal pro Jahr ausgetragen und dient der Ermittlung des Vertreters / der Vertreterin des Bezirksverbandes der / die am Bundeskönigsschießen teilnimmt.

Startberechtigt sind alle im jeweiligen Schützenjahr amtierenden Könige / Königinnen aus den Mitgliedsvereinen.

Der Austragungsmodus entspricht 1 : 1 dem des Bundeskönigsschießens. Dadurch wird sichergestellt, dass der jeweils beste Schütze / die beste Schützin des Bezirksverbandes zum Bundeskönigsschießen entsandt wird.

Der Bezirksverband Rhein-Ahr ist berechtigt, einen Vertreter zum jeweiligen Bundeskönigsschießen zu entsenden, da die Zahl der Mitglieder des Bezirksverbands (die dem Verband angehörenden Vereine) weniger als 20 beträgt.

Der Austragungsort des Qualifikationsschießens wird grundsätzlich per Losentscheid bestimmt.

 

Ergebnisse in den jeweiligen Jahren sind in der Chronik nachzulesen.