Bezirksjungschützentag 2019

Die Sieger des BJT 2019

v.l.n.r.:

Stellv. Bez. Schülerprinz  Max Offergeld  (St. Hub. Westum)

Bez. Schülerprinzessin Jana Hengsberg  (St. Seb. Bad Bodendorf)

Bez. Jungschützenprinzessin Colien Pokuta  (St. Seb. Heimersheim)

Stellv. Bez. Jungschützenprinz Janek Krause  (St. Seb. Oberwinter)

Bezirk Rhein-Ahr Schützen ermitteln neue Jugendmajestäten auf der Bezirksebene in Bad Bodendorf

 

 

Zum alljährlichen Prinzenschießen und weiteren spannenden Schießwettbewerben traf sich der Nachwuchs der Schützen im Bezirksverband Rhein-Ahr, erstmalig im Rahmen des ersten Schützenfestes, am Sonntag, dem 28. April 2019 auf dem Schützenplatz der Schützengesellschaft von St. Sebastianus Bad Bodendorf in der Schützenstraße.

 

Nach der Begrüßung durch den Bezirksbundesmeister Sigi Belz und den Bezirksjungschützenmeister Karsten Eller, die in Zusammenarbeit mit dem Bezirksvorstand sowie dem ausrichtendem Verein St. Sebastianus Bad Bodendorf den Bezirksjungschützentag im Rahmen ihres Schützenfestes vorbereiteten, starteten die Altschützen mit ihren Geldvogelschießen und anwesenden Jung- und Schülerschützen mit dem Prinzen- bzw. Serienschießen.

 

Beim letztgenannten konnten die Nachwuchstalente aus den Ortsvereinen von Heimersheim, Remagen, Oberwinter, Seb. Sinzig, Rheineck, Westum und des ausrichtenden Vereins St. Sebastianus Bad Bodendorf an den Start gehen und ihr Können unter Beweis stellen.

Den abtretenden Jugendmajestäten, bei den Schülern Fabian Schig (St. Seb. Sinzig) bei der Jugend Alina Beu (St. Seb. Bad Bodendorf), wurde für ihr Auftreten im Bezirksverband und für ihr Engagement im Interesse unserer gemeinsamen Sache, so der Bundesmeister in seinen Dankesworten, besonders herzlich gedankt.

 

Bei den Schießsportwettbewerben des Bezirksjungschützentages (BJT) in Bad Bodendorf wurden die neuen Majestäten ermittelt.

 

Die gastgebende Schützengesellschaft von St. Seb. Bad Bodendorf und die Schützenbruderschaft von St. Seb. Heimersheim stellen 2019 die Jugendmajestäten im Bezirksverband Rhein-Ahr.

 

Colien Pokuta aus Heimersheim ist neue Jungschützenprinzessin. Sie setzte sich mit 17 von 30 möglichen Punkten mit dem Luftgewehr, stehend freihand, gegen starke Konkurrenz im Teiler durch.

 

Schülerprinzessin wurde Jana Hengsberg aus Bad Bodendorf, die mit 3 Schuss mit dem Luftgewehr aufgelegt, das Höchstergebnis 30 von 30 möglichen Ringen erzielte. Die beiden Sieger werden, zusammen mit den jeweils Zweitplatzierten, Janek Krause aus Oberwinter bei den Jugendlichen und Max Offergeld aus Westum in der Schülerklasse, am 19. Mai in Salm (Bezirksverband Eifel), den Bezirksverband Rhein-Ahr beim dortigen Diözesanjung-schützentag vertreten.

 

Spannende Wettkämpfe, auch im Rahmenprogramm

 

Die Schützengesellschaft von St. Seb. Bad Bodendorf, als Ausrichter des Schützenfestes, im noch recht jungen Schützenjahr, hat unter der Regie von Brudermeister Daniel Dräger ein sehr abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Neben den beiden Prinzenschießen konnten in verschiedenen Wettbewerben alle Anwesenden ihre Treffsicherheit beweisen und beim Serienschießen um Sachpreise kämpfen.

 

Beim Serienschießen wurden die besten Schützen ermittelt um die Mannschaft in Salm in der Nähe von Daun beim Diözesanjungschützentag aufzustellen.

 

Hier die fünf besten Schützen, die die Mannschaft in Salm stellen und an den Start gehen im Einzelnen: 

Max Dräger (St. Seb. Bad Bodendorf) mit 50 von 50 möglichen Ringen, gefolgt von Katharina Zimperfeld (St. Seb. Remagen) mit 49 von 50 möglichen Ringen (Teiler 281), auf dem dritten Rang folgt Ivonne Gerhartz (St. Seb. Heimersheim) mit 49 von 50 möglichen Ringen (Teiler 288). Auf dem vierten und fünften, Colien Pokuta (St. Seb. Heimersheim) mit 48 von 50 möglichen Ringen und Tobias Brenner (St. Seb. Remagen) mit 47 von 50 möglichen Ringen.

Sollte von den vorgenannten Jugendschützen, einer oder mehrere aus irgendwelchen Gründen verhindert sein, so besteht die Möglichkeit, das die nächstplazierten, Lara und Jana Hengsberg (beide St. Seb. Bad Bodendorf), Lisa Offergeld (St. Hub. Westum) sowie Joshua Könen und Maximilian Pogacar (beide St. Seb. Bad Bodendorf) startberechtigt sind und die entstandene Lücke schließen können.

 

Nachdem die Schießwettbewerbe des Schützenfestes und Bezirksjungschützentages (BJT) beendet waren, wurde nochmals der Beschluss vom 12.11.2018 anlässlich der letzten Bezirksjungschützenmeistersitzung in Heimersheim bestätigt, dass die nächsten Bezirksjungschützentage vorerst, bis auf Widerruf zusammen mit dem Schützenfest in Bad Bodendorf (letztes Wochenende im April) stattfinden.