Bezirksjungschützentag 2018

Die Sieger des BJT 2018

v.l.n.r.:

Bez. Schülerprinz Fabian Schig  (St. Seb. Sinzig)

BBM Sigi Belz (St. Seb. Heimersheim)

Bez. Jungschützenprinzessin Alina Beu  (St. Seb. Bad Bodendorf)

Stv. Bezirksjungschützenmeister Karsten Eller  (St. Hub. Königsfeld)

Stellv. Bez. Jungschützenprinz Ben Frömbgen  (St. Seb. Heimersheim)

Stellv. Bez. Schülerprinz  Joshua Könen  (St. Seb. Bad Bodendorf)

Bezirk Rhein-Ahr Schützen ermitteln neue Jugendmajestäten auf der Bezirksebene in Sinzig

 

 

Zum alljährlichen Prinzenschießen und weiteren spannenden Schießwettbewerben traf sich der Nachwuchs der Schützen im Bezirksverband Rhein-Ahr, an diesem Sonntag auf dem Schützenplatz bei der Schützenbruderschaft von St. Sebastianus Sinzig in der Koisdorfer Straße.

 

Nach der Begrüßung durch den Bezirksbundesmeister Sigi Belz und den stellv. Bezirksjungschützenmeister Karsten Eller, die in Zusammenarbeit mit dem Bezirksvorstand sowie dem ausrichtendem Verein St. Sebastianus Sinzig den Bezirksjungschützentag vorbereiteten, stimmte der Bezirkspräses Pfarrer Herbert Ritterrath mit einem Wortgottesdienst, in dem die Anwesenden Jung und Altschützen mit eingebunden wurden, in den Tag ein.

 

Im Anschluss konnten die Nachwuchstalente aus den Ortsvereinen von Bad Bodendorf, Heimersheim, Rheineck und die des ausrichtenden Vereins St. Sebastianus Sinzig an den Start gehen und ihr Können unter Beweis stellen.

 

Den abtretenden Jugendmajestäten bei den Schülern Benjamin Sauer (St. Seb. Sinzig) bei der Jugend Maximilian Dräger (St. Seb. Bad Bodendorf) wurde eine kleine Aufmerksamkeit als Dank und Anerkennung für die im vergangenem Jahr überregionale geleistete Präsentation des Bezirks (z.B. Bad Hönningen Diözesanjungschützentag den Maximilian Dräger erfolgreich als neuer Diözesanprinz besuchte) überreicht.

 

Bei den Schießsportwettbewerben des Bezirksjungschützentages (BJT) in Sinzig wurden die neuen Majestäten ermittelt.

Die St. Seb. Bad Bodendorf und der Verein die St. Seb. Sinzig stellen 2018 die Jugendmajestäten im Bezirksverband Rhein-Ahr.

 

Alina Beu aus Bad Bodendorf ist neue Jungschützenprinzessin. Sie setzte sich mit 21 von 30 möglichen Punkten mit dem Luftgewehr, stehend freihand, gegen starke Konkurrenz durch.

 

Schülerprinz wurde Fabian Schig aus Sinzig, der mit 3 Schuss mit dem Luftgewehr aufgelegt, das Ergebnis mit 29 von 30 Ringen erzielte. Die beiden Sieger werden, zusammen mit den jeweils Zweitplatzierten, Ben Frömbgen aus Heimersheim bei den Jugendlichen und Joshua Könen aus Bad Bodendorf in der Schülerklasse, am 27. Mai in Kürrenberg bei Mayen, den Bezirksverband Rhein-Ahr beim dortigen Diözesanjungschützentag vertreten.

 

Spannende Wettkämpfe, auch im Rahmenprogramm

Neben den beiden Prinzenschießen konnten in verschiedenen Wettbewerben alle Anwesenden ihre Treffsicherheit beweisen und in diversen Serienschießen um Sachpreise und Pokale antreten.

Die Schützenbruderschaft Sinzig, als Ausrichter des BJT 2018 der Jugendlichen des Bezirksverbands Rhein-Ahr im noch recht jungen Schützenjahr, hat unter der Regie von Brudermeister Berthold Winkens und Jungschützenmeister Jürgen Beyer ein sehr abwechslungsreiches Programm, wie z.B. Kicker, Hufeisenwerfen, Lasergewehr-schießen und noch einiges mehr auf die Beine gestellt.

 

Die Sieger der Rahmenwettbewerbe:

Das Serienschießen der Schüler entschied Kai Hengsberg vom St. Seb. Bad Bodendorf mit 97 von 100 möglichen Punkten für sich. Im gleichen Wettbewerb siegte in der Jugendklasse Ben Frömbgen aus Heimersheim mit 99 von 100 Punkten.

Beim Mannschaftsserienschießen in dem auch die Betreuer der Jugendlichen in die Teams integriert waren, siegte die Mannschaft von St. Seb. Bad Bodendorf in der Besetzung: Maximilian Dräger, Alina Beu und Frank Beu mit 149 von 150 möglichen Punkten mit einem fast perfekten Ergebnis.

 

Nachdem die Schießwettbewerbe des Bezirksjungschützentag (BJT) in diesem Jahr in Sinzig beendet waren, verständigte man sich darauf, zu einem späteren Zeitpunkt im Losverfahren den Austragungsort für die Veranstaltung 2019 unter den teilnehmenden Mitgliedsvereinen, mit Ausnahme der jetzt gastgebenden Schützenbruderschaft aus Sinzig, neu zu vergeben.

 

 

Ergebnisse